Philina Macke

  • Abschluss: Sekundarabschluss I
  • Abschlussjahr: 2014
  • Gegenwärtige Tätigkeit(en):

    Studium der Erziehungswissenschaften im Bereich der Pädagogik der frühen Kindheit

  • Aktueller Arbeitgeber / Schule:

    Universität Koblenz-Landau

Berufliche Meilensteine:

2011-2014 Realschule plus Weisenheim am Berg

2014-2017 Berufliches Gymnasium für Gesundheit und Soziales Ludwigshafen

 

 

Ich empfehle die Realschule plus, weil
sie mit ihren pädagogisch wertvollen Methoden mit der Zeit und den Bedürfnissen der Schüler geht, sei es ein Schulhund, ein Außen-Klassenzimmer, die vielen selbst gemalten Gemälde an der Wand oder eine Vielzahl an AGs, bei denen für jeden etwas dabei ist. In den letzten Jahren wurde für die Schüler ein Umfeld entworfen, dass nicht nur auf die kognitiven Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen abzielt, sondern auch auf andere Kompetenzen und Fähigkeiten, die für die Entwicklung pädagogisch bedeutend sind und natürlich auch zu der Entwicklung kognitiver Fähigkeiten beitragen bzw. unterstützend wirken.
Ich hatte letztendlich eine schöne Zeit an der Realschule plus, auch wenn ich dies selbst nicht immer sehen konnte, bin ich nun sehr froh, dass ich dort gewesen bin und durch die Unterstützung der Lehrer doch dahin gekommen bin, wo ich immer hinwollte.
 
 
 
Den jetzigen Schülerinnen und Schülern empfehle ich ...
Beschwert euch nicht über zu viele Hausaufgaben und Referate, glaubt mir, egal was danach kommt es wird viel mehr und vor allem die Referate helfen euch für die Zukunft selbstbewusster aufzutreten und an euch selbst zu arbeiten. Auch müsst ihr durch die Hausaufgaben, Referate und aktive Partizipation am Unterricht, nicht mehr so viel für die Arbeiten lernen. Genießt es auf einer Schule zu sein, wo jeder Lehrer jeden Schüler kennt, individuell auf euch eingehen kann und ihr am Schulwesen partizipieren dürft. Nehmt Angebote wie die Berufsberatung und die Praktika wahr, denn wenn man weiß, wofür man zur Schule geht und somit ein Ziel vor Augen hat, macht sie viel mehr Spaß! Ansonsten hört bitte niemals auf, an euch selbst zu glauben, nicht mal nach einer Niederlage oder einer schwierigen Zeit. Wenn ihr damit aufhört, werdet ihr es später bereuen. Seit froh, dass ihr zur Schule gehen könnt, manchen Menschen können es nicht und wenn man erst einmal älter ist, hat man keine große Chance dies alles noch einmal nachzuholen.
Was wurde aus ... « Tabea Lauer Selina Groh »